Kosten

Kaschmir Kambodscha (klein) Pakistan (klein)
Sri Lanka (Klein) Kambodscha (groß) Togo
Pakistan (groß) Guinea Kenia
Somalia
Sudan Sri Lanka (groß)
Bangladesch
Burkina Faso
Bei diesem Projekt handelt es sich um den Bau von öffentlichen Trinkwasserbrunnen. Mit Ihrer Hilfe baut WEFA in asiatischen und afrikanischen Regionen Wasserbrunnen, wo der Zugang zum Trinkwasser aufgrund der geographischen Bedingungen wie der Dürre und der mangelnden Infrastruktur erschwert ist. Vor der Eröffnung des Wasserbrunnen wird zuerst das Wasser analysiert, anschließend wird der Brunnen zur Nutzung freigegeben und das Wasser weiterhin in regelmäßigen Zeitabschnitten auf Qualität geprüft. Dieses Projekt hilft Menschen zu sauberem Wasser zu gelangen.

Wusstest Du…

  • dass alle 8 Sekunden ein Kind an Folgen der Dürre und der fehlende Hygiene stirbt?
  • dass die Mädchen kilometerweite Strecken laufen müssen, um Wasser zu transportieren und deshalb nicht zur Schule gehen können?
  • dass 4.500 Kinder unter 5 Jahren an einer Durchfallerkrankung sterben?
  • dass 1/3 der Weltbevölkerung, also 2,4 Milliarden Menschen keine Wasseraufbereitungsanlagen besitzen?
  • dass in Entwicklungsländern 70 Prozent der Industrieabfälle ungefiltert ins Wasser fließen und 90 Prozent der Kanalisationen die Wasserquellen beschmutzen?
  • dass in Europa 160 Liter Wasser pro Person an einem Tag verbraucht wird und in Afrika 5-10 Liter?
  • dass 70 Prozent der Erde aus Wasser besteht, 97,5 Prozent davon Salzwasser und  2,5 Prozent Süßwasser ist?
  • dass im letzten Jahrhundert die Weltbevölkerung um das Doppelte und der Wasserverbrauch um das Sechsfache gestiegen ist?
  • Laut UNICEF litten vor allem Entwicklungsländer sehr unter der Dürre. Jeder Fünfte hat keinen Zugang zu sauberem Wasser, 1,2 Milliarden Menschen können kein Trinkwasser trinken und 2,2 Millionen Menschen sterben jedes Jahr an Krankheiten, die durch verschmutztes Wasser verursacht werden.

Über den Wasserbrunnen

  • Sauberes Wasser für Menschen, die dafür eine weite Strecke zurücklegen müssen.
  • Schutz vor Infektionskrankheiten verursacht durch schmutziges Wasser (insbesondere in Afrika, Asien und in südostasiatischen Ländern)
  • Versorgung ungenutzter landwirtschaftlicher Flächen mit Wasser und Verbesserung der Landwirtschaft.
  • Verhelfung der Menschen zur Unabhängigkeit.

Wie kann man einen Wasserbrunnen eröffnen?

  • Telefonisch.
  • Durch das Ausfüllen und Abgeben der Broschüre  (der Titel des Brunnens wird im Anschluss mitgeteilt) oder einer Spende für ein Wasserbrunnen.
  • Nach dem Bau wird der Brunnen betitelt und fotografiert, sodass den Fotos auch ein Danksagen beigelegt wird.
  • Verbände, Moscheen, Vereine und Arbeitsplätze können ebenfalls spenden.
  • Außerdem werden Spenden, die unter dem Wert eines vollständigen Brunnens liegen, aber im Rahmen dieses Projektes gespendet wurden, auch in dem für den Wasserbrunnen reservierten Fond aufgenommen.

Wer benötigt die Wasserbrunnen?

Mit dem Wasserbrunnen-Projekt von WEFA haben afrikanische Menschen, die in Gebieten mit geringer Wasserqualität leben,  Zugang zu sauberem Trinkwasser. Krankheiten, verursacht durch verschmutztes Wasser, werden somit vorgebeugt. Auch Konflikten, die durch den Wassermangel entstehen, werden ein Ende gesetzt.

Projektdauer und Kosten eines Wasserbrunnen

Die Fertigstellung kann aufgrund des großen Interesses über ein Jahr dauern. Die Wasserbrunnen sind unterschiedlich, da sie in verschiedenen geographischen Gebieten gebaut werden. Technisch lassen sie sich in zwei Arten unterteilen: oberflächige Wasserbrunnen und Tiefbrunnen. Die Kosten variieren je dementsprechen und nach Ort und Quelle.